Suche
  • Thilo Pascher

Die Gefährdung der Gesundheit, psychisch und physisch, durch ultra-verarbeitete Lebensmittel

Aktualisiert: 15. Okt.






Die Nova-Klassifikation (1)


Diese Klassifizierung teilt Nahrungsmittel in 4 Kategorien ein:

1. die Gruppe der unverarbeiteten Lebensmittel wie z.B. Obst, Gemüse, Fleisch, Eier

2. die Gruppe der leicht verarbeiteten Zutaten, wie z.B. Zucker, Salz, Butter, Mehl hergestellt wurden

3. die Gruppe der verarbeiteten Lebensmittel, wie z.B. Brot, Marmelade, alkoholische Getränke

4. die Gruppe der ultra- hochverarbeiteten Nahrungsmittel und Getränke, wie, Fertigessen, Cornflakes, alles Softdrinks, Tiefkühlpizza usw.

Unter der Gruppe vier finden sich diese Nahrungsmittel, die aus Einzelteilen bestehen, die vom Menschen industriell verarbeitet werden, um daraus ein neues verzehrfähiges Produkt herzustellen, das aber seine Natürlichkeit vollständig verloren hat.

Je verarbeiteter ein Nahrungsmittel ist desto ungesunder ist es für uns. Es erhält meistens weniger Vitalstoffe, ein mehr an Zucker, ungesunden Fetten, Salz, Kalorien sowie Zusatzstoffen wie z.B. Emulgatoren, Farbstoffe, Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker.


Der Einfluß der Ernährung auf Ängste und Depression (2)


In einer Studie (3) mit 10359 Teilnehmern wurde die Nahrungszufuhr unter dem Aspekt der

Nova-Lebensmittelklassifizierung untersucht.


Die Studie zeigte, dass die Teilnehmenden mit dem höchsten Konsum an ultra-verarbeiteten Nahrungsmitteln, im Vergleich mit den Teilnehmenden, die die geringste Zufuhr von diesen Nahrungsmitteln hatten, einen signifikanten Anstieg in der Häufigkeit und Dauer von psychischen Symptomen wie Ängsten und leichten Depressionen aufwiesen.


Andere Studien zeigen einen positiven Zusammenhang zwischen dem Verzehr dieser ultra-hochverarbeiteten Nahrungsmitteln und Diabetes, Adipositas, Krebs, Herz-Kreislauf-Krankheiten. (4,5,6,7,8)


Da Ernährung eine so wesentliche Rolle spielt für unsere seelisch-körperliche Gesundheit, sollten wir, nach folgenden Kriterien essen.


• prüfe, ist das Nahrungsmittel umweltverträglich?

• prüfe, ist es körperverträglich?

• ein Lebens-/Nahrungsmittel sollte immer erst aus biologischer Sicht und erst in

zweiter Linie aus umweltbelastender Sicht betrachtet werden.


Dann:

• esse in Ruhe

• kaue lange, denn das was wir schlucken, sollte die Größe eines Reiskorns nicht

überschreiten

• esse so wenig wie nötig

• esse so regional wie möglich

• esse so saisonal wie möglich

• esse so frisch wie möglich

• esse so abwechslungsreich wie möglich

• esse so natürlich wie möglich

• esse so unbelastete Nahrungsmittel wie möglich

• esse frei vom Mainstream, Glaubenssystemen und Gewohnheiten

• esse so wenig Zucker wie möglich

• trinke so wenig Alkohol wie möglich

• sei dankbar für dein Essen




(1) https://food-detektiv.de/lexikon/?lex_search=NOVA-Klassifikation%20für%20Lebensmittel

(2) https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/ernaehrung-diese-lebensmittel-beguenstigen-aengste-und-depressionen-20220827565027/

(3) https://www.cambridge.org/core/journals/public-health-nutrition/article/crosssectional-examination-of-ultraprocessed-food-consumption-and-adverse-mental-health-symptoms/CD2C496A199CAB4A9056C00DB5F8AFDE

(4) https://www.bmj.com/content/360/bmj.k322

(5) https://www.bfh.ch/de/aktuell/news/2022/ultra-verarbeitete-lebensmittel/

(6) https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Gesunde-Ernaehrung-Welchen-Einfluss-haben-hochverarbeitete-Lebensmittel-427109.html

(7) https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/erhoehen-sogenannte-ultra-verarbeitete-lebensmittel-das-krebsrisiko-20180217400701/

(8) https://www.bmj.com/content/378/bmj-2021-068921









Dieser Artikel kann einen Arztbesuch nicht ersetzen!

Er enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden.




20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen